Forum > Rechtschreibforum

Re: leichter fällt oder leichterfällt
Autor:Sebas
Datum: Freitag, 4.1.2019, 03:56
Antwort auf: Re: leichter fällt oder leichterfällt (Julian von Heyl)

Beim Duden sieht man das anders:

[aus: (c) Duden - Das Wörterbuch der sprachlichen Zweifelsfälle, 8. Aufl. Berlin 2016]

Getrennt- oder Zusammenschreibung,
1.2 Adjektiv oder Partizip + Verb

[...]

Schwierig sind die Verbindungen mit neuer, übertragener Gesamtbedeutung zu beurteilen, wenn der erste Bestandteil, also das Adjektiv, gesteigert oder erweitert ist. Da diese Fälle in der amtlichen Rechtschreibregelung nur ansatzweise berücksichtigt werden, sind die folgenden Hinweise lediglich als Gebrauchsempfehlungen zu verstehen: Die Zusammenschreibung einer im übertragenen Sinn verwendeten Verbindung aus Adjektiv und Verb gemäß der aufgestellten Faustregel ist grundsätzlich auch dann möglich, wenn das Adjektiv in der Komparativform gebraucht ist:

>> Diese Aufgabe wird ihm schwererfallen als die letzte. Das sind Überlegungen, die uns fernerliegen. Beim nächsten Grußwort solltest du dich kürzerfassen. Wir sind uns an diesem Abend [wieder] nähergekommen.

Eher zur Getrenntschreibung tendieren hingegen Verbindungen, denen ein Adverb vorangeht, das typischerweise einen Komparativ verstärkt und seine Eigenständigkeit hervorhebt:

>> Mit ihrem nächsten Projekt wird sie sich vermutlich noch schwerer tun. Mathematik ist ihm schon immer viel leichter gefallen als Englisch.

Nur die Getrennschreibung ist üblich, wenn das Adjektiv in der Superlativform mit »am« gebraucht wird:

>> Die beiden jüngsten Brüder haben sich am nächsten gestanden. Von allen zu bewältigenden Prüfungen ist mir diese am schwersten gefallen.

Wenn ein Gradadverb (zu, allzu, besonders, sehr, überaus ...) davortritt, ist im Einzelfall abzuwägen, ob dadurch die gesamte Verbindung oder nur das Adjektiv näher bestimmt wird (so kann sich etwa die Erweiterung [all]zu allein ‒ ohne sehr ‒ nicht auf das Verb, sondern nur auf das Adjektiv beziehen):

>> Ihr plötzlicher Tod ist uns sehr nahegegangen. Er hat für seine Zukunft ziemlich schwarzgesehen. Das sind Überlegungen, die uns ganz fernliegen. Du solltest ihm nicht zu nahe treten. Diese Aufgabe ist mir allzu schwer gefallen. Teamarbeit wird hier nicht so groß geschrieben. Diese Aufgabe ist mir besonders leichtgefallen / leicht gefallen.

antworten


Beiträge zu diesem Thema

leichter fällt oder leichterfällt
Claudia -- Sonntag, 15.6.2014, 12:40
Re: leichter fällt oder leichterfällt
Julian von Heyl -- Sonntag, 15.6.2014, 13:15
Re: leichter fällt oder leichterfällt
Sebas -- Freitag, 4.1.2019, 03:56