Forum > Rechtschreibforum

Re: Gendern mit Gendersternchen
Autor:Julian von Heyl
Datum: Dienstag, 16.7.2019, 20:40
Antwort auf: Gendern mit Gendersternchen (Mia2019)

> "Einwanderern*innen"

Im Dativ einfach "den Einwander*innen". Das maskuline Dativ-n wird weggegendert.

> "seinem*ihrem"
> "er*sie"

Das Gendersternchen ersetzt nicht den Schrägstrich, also wohl eher "seinem/ihrem" und "er/sie". Hier geht es ja darum, dass man sich das passendere der beiden Wörtchen aussuchen soll, nicht darum, ein Wort in zwei Lesarten zu unterteilen.

> "eines*r Asylbewerbers*in"

Auch hier wieder: eine*r Asylbewerber*in. Man kann gendern oder grammatisch genau sein, beides zusammen schließt sich aus.

Ist die Gendersternchen-Form denn vorgeschrieben? Andernfalls würde ich eher konsequent Doppelnennungen durchziehen, das ist zwar auch hässlich, aber man kann wenigstens grammatisch korrekt formulieren und macht sich nicht zum Mitläufer einer Ideologie. Und man hat die vorgeschriebene Seitenanzahl schneller voll.

Gruß
Julian

antworten


Beiträge zu diesem Thema

Gendern mit Gendersternchen
Mia2019 -- Dienstag, 16.7.2019, 19:23
Re: Gendern mit Gendersternchen
Julian von Heyl -- Dienstag, 16.7.2019, 20:40
Re: Gendern mit Gendersternchen
Vollprofi -- Dienstag, 16.7.2019, 21:09
Re: Gendern mit Gendersternchen
Mia2019 -- Dienstag, 16.7.2019, 21:44