Forum > Rechtschreibforum

Re: brauchten oder bräuchten
Autor:Günther Masch
Datum: Montag, 28.10.2019, 16:47
Antwort auf: Re: brauchten oder bräuchten (Andreas)

Irgendein Trottel hat diese Form zuerst benutzt. Kein Wunder, denn die deutsche Sprache wird nicht mehr gepflegt. Selbst Nachrichtensprecher wie Daubner, Kleber, Auslandskorrespondenten, Politiker und Schauspieler profilieren sich mit diesem Vokabular, um besonders zu glänzen, offensichtlich um besonders modern zu wirken. Wozu benötigen wir dann Sprachregelungen?
Schluss damit! Die Ausländer sollen unsere Sprache lernen, dazu ist es erforderlich, dass auch die Sprache richtig gesprochen wird. Daubner sprach sogar schon von "dächten". Bald kommt einer auf die Idee und "brächte" oder "lächte".
Wenn schon der Konjunktiv nötig ist, dann aber richtig.
Es reicht auch, dass z.B. der Schiedsrichter bei Welke (damit ist er nicht alleine) "gewunken" oder wegen "dem" Foul einen Strafstoß gegeben hat und sich dann über Versprecher von anderen Menschen lustig macht. Vielleicht wird in der Schule nicht mehr gelehrt, dass "gewinkt" wird und "wegen" den Genitiv verlangt.
Ein Glückstreffer ist, wenn einer auch "brauchen" mit "zu" gebraucht!

Masch

antworten


Beiträge zu diesem Thema

brauchten oder bräuchten
Claudia -- Freitag, 2.12.2011, 14:07
Re: brauchten oder bräuchten
Andreas -- Freitag, 2.12.2011, 14:50
Re: brauchten oder bräuchten
Günther Masch -- Montag, 28.10.2019, 16:47
Re: brauchten oder bräuchten
Pumene -- Montag, 28.10.2019, 18:39
Re: brauchten oder bräuchten
Zuckerschnecke -- Mittwoch, 30.10.2019, 13:54