Forum > Rechtschreibforum

Re: kann Komma?
Autor:Vollprofi
Datum: Mittwoch, 20.5.2020, 18:57
Antwort auf: kann Komma? (starkewanja)

Du hast hier sogar mehrere Stellen für optionale Kommata:

Ernährungsexperten raten(,) zum Start in den Tag(,) auf ein reichhaltiges Frühstück zu achten(,) mit warmen Speisen wie Müsli, Porridge, Rührei und sogar Kartoffeln.

Die ersten beiden Kommata sind dergestalt voneinander abhängig, dass du nur eines der beiden setzen kannst, um damit zu kennzeichnen, wo für dich der HS endet und die Infinitivgruppe beginnt. Ich würde hier die erste Option bevorzugen.

Wie Pumene schon korrekt schrieb, bedeutet die Verfrachtung eines Satzteils in das sog. Nachfeld (hier: der Infinitivgruppe) nicht eo ipso, dass man ihn durch ein Komma abzutrennen genötigt wäre. Doch erlaubt ist das.
Durch dieses Komma markiert man den damit abgetrennten Satzteil als Nachtrag, also als nachträglichen Gedanken, was einerseits bedeutet, dass der eigentliche Gedanke zuvor schon abgeschlossen war, und andererseits, dass der Nachtrag besonders hervorgehoben werden soll. Das ist ein wenig Gefühlssache und ohne Kontext für Außenstehende nicht zu entscheiden.

Nebenbei: Seit wann ist Müsli eine warme Speise?! Falls das nicht so gemeint ist, müsste man ohnehin den Satz reformulieren.

antworten


Beiträge zu diesem Thema

kann Komma?
starkewanja -- Mittwoch, 20.5.2020, 12:41
Re: kann Komma?
Pumene -- Mittwoch, 20.5.2020, 15:31
Re: kann Komma?
Vollprofi -- Mittwoch, 20.5.2020, 18:57
Re: kann Komma?
starkewanja -- Donnerstag, 21.5.2020, 12:47