Forum > Rechtschreibforum

Re: [die] letzte Hand anlegen (an)
Autor:Gernot Back
Datum: Donnerstag, 21.5.2020, 23:26
Antwort auf: Re: [die] letzte Hand anlegen (an) (Vollprofi)

> Welche Bedeutung hätte denn
> dann diese Formulierung:

> Er legte letzte Hand an sich.

Das könnte ich mir bei jemandem mit auto-kosmetischen Absichten vorstellen: Kurz vor einem wichtigen öffentlichen Auftritt noch einmal den Lidstrich, die Brauen-, Lippen- und Bartkonturen nachziehen.


antworten


Beiträge zu diesem Thema

Hand anlegen (an)
Claudia -- Dienstag, 21.5.2013, 10:32
Re: Hand anlegen (an)
Kai -- Dienstag, 21.5.2013, 14:32
Re: Hand anlegen (an)
oberhaenslir -- Mittwoch, 22.5.2013, 06:45
Re: Hand anlegen (an)
Micky -- Dienstag, 23.9.2014, 19:35
Re: Hand anlegen (an)
Kai -- Dienstag, 23.9.2014, 22:10
Re: Hand anlegen (an)
Karla Krauschen -- Dienstag, 23.9.2014, 23:24
Re: [die] letzte Hand anlegen (an)
Bedenkentraeger -- Mittwoch, 24.9.2014, 00:04
Re: [die] letzte Hand anlegen (an)
Dagmar Timmermanns -- Freitag, 29.11.2019, 09:01
Re: [die] letzte Hand anlegen (an)
Steffi -- Donnerstag, 21.5.2020, 19:31
Re: [die] letzte Hand anlegen (an)
Gernot Back -- Donnerstag, 21.5.2020, 20:06
Re: [die] letzte Hand anlegen (an)
Vollprofi -- Donnerstag, 21.5.2020, 20:29
Re: [die] letzte Hand anlegen (an)
Gernot Back -- Donnerstag, 21.5.2020, 23:26
Re: [die] letzte Hand anlegen (an)
Pumene -- Freitag, 22.5.2020, 21:12