Forum > Rechtschreibforum

Re: Auf einen Ruck ...
Autor:Pumene
Datum: Montag, 14.9.2020, 18:09
Antwort auf: Auf einen Ruck ... (Sylvia Kling)

> Es geht um folgende Sätze:
>
> Er fühlte sich ein wenig wie ein kleiner Junge, als er sich auf
> die Knie begab, und
> die große mit seiner grauen Mahr versiegelte Holzkiste darunter
> hervorzog.

> Das rot markierte Komma sehe ich hier, wenn überhaupt, als
> optional. Grundsätzlich richtig würde ich es nicht befinden. Was
> meint Ihr?

Das Komma wäre falsch.

> Eine ähnliche Konstruktion finde ich hier:

> Allerdings nur bis zum nächsten Morgen, als sie feststellte,
> dass die Elster zu ihrem Fenster zurückgekehrt war,
> und sie mit
> ihren vertrauten Krächzlauten weckte.

Das Komma wäre ebenfalls falsch.

Nebensätze werden - wenn sie mit nebenordnenden* Konjunktionen verbunden sind - NICHT mit Komma getrennt.

> Anders verhält es sich bei diesem Satz mit
> Infinitivgruppe:

>
> Aber eine Erbin des Anwesens lebendig herumlaufen zu lassen wäre
> für
> den nächsten ... nicht vorteilhaft, meine Dame.«

> Nach "zu lassen" würde ich bei eingeleiteter
> Infinitivgruppe ein Komma setzen. Liege ich richtig?

Das Komma wäre optional. (Infinitivgruppe)

>
> Bei diesem Satz kam ich endgültig ins Stocken:

> Wie sie schien auch er nach Worten zu suchen.
> Komma nach „sie“?

>

Nein („wie“ ohne Nebensatz).

> Und nun meine letzte Frage:

> Selbst wenn sie spricht wird ihr verhärmtes Gesicht nicht
> weicher (…)

> Komma nach spricht – oder nicht?

Ja, „wenn“-Nebensatz zu Ende.

Wegen der Begrifflichkeiten Nebensatz und nebenordnende Konjunktion siehe meinen Beitrag:

https://www.korrekturen.de/forum.pl/page/1/md/read/id/126152/sbj/komma-vor-aber/

Gruß

Pumene

antworten


Beiträge zu diesem Thema

Auf einen Ruck ...
Sylvia Kling -- Montag, 14.9.2020, 12:24
Re: Auf einen Ruck ...
Pumene -- Montag, 14.9.2020, 18:09
Re: Auf einen Ruck ...
Sylvia Kling -- Dienstag, 15.9.2020, 08:32
Re: Auf einen Ruck ...
Pumene -- Dienstag, 15.9.2020, 09:58