Forum > Rechtschreibforum

Bedeutung von "insoweit als"
Autor:Simon
Datum: Donnerstag, 19.11.2020, 16:06

Hallo,

mir ist nicht ganz klar, welche Bedeutung "insoweit als" hat bzw. wofür man diese Konjunktion nutzen kann.

Laut Duden ist eine Bedeutung von "insoweit "in dem Maße". Hätten also z. B. die folgenden beiden Sätze eine in etwa gleiche Bedeutung:
"Peter ist so überlegen, dass Klaus keine Lust mehr hat, mit ihm zu spielen."
"Peter ist insoweit überlegen, als Klaus keine Lust mehr hat, mit ihm zu spielen."

Der zweite Satz wirkt für mich völlig absurd, obwohl er (wenn man die oben genannte Bedeutung von "insofern" zugrunde legt) eigentlich einigermaßen sinnvoll sein müsste.

Wäre es sprachlich korrekt, in einem solchen Fall anstelle des Wortes "als" das Wort "dass" zu nutzen:
"Peter ist insoweit überlegen, dass Klaus keine Lust mehr hat, mit ihm zu spielen."

Oder kann "insoweit" grundsätzlich nur in Kombination mit "als" genutzt werden?

Kann mir da jemand weiterhelfen?

antworten


Beiträge zu diesem Thema

Bedeutung von "insoweit als"
Simon -- Donnerstag, 19.11.2020, 16:06
Re: Bedeutung von "insoweit als"
Pumene -- Donnerstag, 19.11.2020, 20:41
Re: Bedeutung von "insoweit als"
Simon -- Freitag, 20.11.2020, 08:16