Forum > Rechtschreibforum

Re: Zwei Kommafragen
Autor:Pumene
Datum: Fr, 11.12.2020, 20:38
Antwort auf: Re: Zwei Kommafragen (volltoll)

> Zu Satz 2)
> Ohne Komma hinter „Minuten“

> Die Zeitangabe „dreißig Minuten” gehört zum übergeordneten
> Nebensatz. Man kann nicht sagen: „[...] der dreißig Minuten
> [...] in Köln eingetroffen war”

> Vgl. dazu:

>
> https://m.korrekturen.de/forum.pl/md/read/id/42268/sbj/komma-bei-nachdem/#:~:text=Zwischen%20der%20Zeitangabe%20und%20%E2%80%9Enachdem,arbeitete%20ich%20noch%20mit.%E2%80%9D

Wenn das so ist (kommt mir jetzt im Nachherein auch „logisch“ vor), wo würdest du das Komma setzen?

2. Er hatte den Chef der Firma, der, erst dreißig Minuten nachdem sie den Einbrecher überwältigt hatten, in Köln eingetroffen war, vorhin nur kurz gesprochen.

oder:

2. Er hatte den Chef der Firma, der erst, dreißig Minuten nachdem sie den Einbrecher überwältigt hatten, in Köln eingetroffen war, vorhin nur kurz gesprochen.

oder:

(wenn eine „mehrteilige Nebensatzeinleitung“ aus mehr als zwei Wörtern besteht, ein zusätzliches Komma?)

2. Er hatte den Chef der Firma, der, erst dreißig Minuten, nachdem sie den Einbrecher überwältigt hatten, in Köln eingetroffen war, vorhin nur kurz gesprochen.

http://geest-verlag.de/news/der-rechtschreibehinweis-komma-bei-mehrteiligen-nebensatzeinleitungen

Allerdings darf zwischen den einzelnen Bestandteilen solcher Wortgruppen ein Komma gesetzt werden, wenn der erste Teil sehr stark betont werden soll und
vor der eigentlichen Konjunktion eine Sprechpause gemacht wird – die
Frage, ob Komma oder nicht, liegt also letztendlich im Ermessen des
Schreibenden. Wir haben morgen ideales Grillwetter, immer vorausgesetzt(,) dass der
Wetterbericht stimmt. Ein Passant hatte bereits Risse in den Pfeilern
der Brücke bemerkt, zehn Tage(,) bevor sie zusammenbrach. Ich würde
vorschlagen, wir erfüllen ihr diese Bitte, vor allem(,) weil sie sich
immer hilfsbereit gezeigt hat.

Bei mehr als zwei Einleitewörtern vor der Konjunktion sollte man jedoch ein
Komma setzen
, dann wird die Fügung meist nicht mehr als Einheit
empfunden, z. B. es sei denn, dass, gesetzt den Fall / für den Fall, dass.

Gruß

Pumene

antworten


Beiträge zu diesem Thema

Zwei Kommafragen
Christof -- Freitag, 11.12.2020, 14:25
Re: Zwei Kommafragen
Pumene -- Freitag, 11.12.2020, 15:54
Re: Zwei Kommafragen
Christof -- Freitag, 11.12.2020, 16:14
Re: Zwei Kommafragen
volltoll -- Freitag, 11.12.2020, 16:29
Re: Zwei Kommafragen
Pumene -- Freitag, 11.12.2020, 20:38
Re: Zwei Kommafragen
volltoll -- Freitag, 11.12.2020, 21:25
Re: Zwei Kommafragen
Pumene -- Freitag, 11.12.2020, 22:34
Re: Zwei Kommafragen
volltoll -- Samstag, 12.12.2020, 00:57
Re: Zwei Kommafragen
Pumene -- Montag, 14.12.2020, 19:02
Re: Zwei Kommafragen
Pumene -- Montag, 15.2.2021, 10:53
Re: Zwei Kommafragen
volltoll -- Montag, 15.2.2021, 13:46
?
volltoll -- Dienstag, 16.2.2021, 19:08
Re: Zwei Kommafragen
Pumene -- Dienstag, 16.2.2021, 19:13
Re: Zwei Kommafragen
Pumene -- Dienstag, 16.2.2021, 19:21
Re: Zwei Kommafragen
volltoll -- Dienstag, 16.2.2021, 19:35
Re: Zwei Kommafragen
Pumene -- Dienstag, 16.2.2021, 19:53
Re: Zwei Kommafragen
volltoll -- Dienstag, 16.2.2021, 20:02
Re: Zwei Kommafragen
Pumene -- Dienstag, 16.2.2021, 20:02
Re: Zwei Kommafragen
volltoll -- Dienstag, 16.2.2021, 20:22
Re: Zwei Kommafragen
Pumene -- Dienstag, 16.2.2021, 20:44
Re: Zwei Kommafragen
volltoll -- Dienstag, 16.2.2021, 21:00
Re: Zwei Kommafragen
Spalter Weinmeyer -- Freitag, 11.12.2020, 16:28