Weblog > Nachgefragt

aphrodisierend vs. aphrodisisch

Sucht man im Duden nach dem passenden Adjektiv zu Aphrodisiakum, wird man nur begrenzt fündig: Verzeichnet ist nur »aphrodisisch«, während man das ungleich häufiger vorkommende »aphrodisierend« vergeblich sucht. Wir fragten beim Duden nach, was es damit auf sich hat.

Frage:
Ein Mittel, welches anregend auf die Libido wirkt, nennt man bekanntlich ein Aphrodisiakum. Durchaus vertraut ist mir in diesem Zusammenhang die Bezeichnung: ein »aphrodisierendes Mittel«. Umso überraschter war ich, als ich neulich feststellen musste, dass das Wort »aphrodisierend« in keinem Dudenband verzeichnet ist. Stattdessen findet man in der gesuchten Bedeutung das Adjektiv »aphrodisisch«.

Nun meine Frage: Handelt es sich bei dem Wörtchen »aphrodisierend« um eine durchaus erlaubte Konstruktion, die als solche nur noch nicht Eingang in die Wörterbücher gefunden hat, oder wird hier nur eine fälschliche Analogie zu Begriffen wie »stimulierend« oder »aktivierend« gebildet?
Julian von Heyl, korrekturen.de

Antwort:
Unser Dudenkorpus zeigt drei Adjektive zu Aphrodisiakum: Nur sehr selten gebraucht wird »aphrodisiakisch«, deutlich häufiger verwenden wir »aphrodisisch«, und mit einigem Abstand am häufigsten findet sich das in unseren Wörterbüchern noch nicht verzeichnete »aphrodisierend«. Da aber auch hier die Frequenz im unteren dreistelligen Bereich liegt, ist das Wort bei den bisherigen Abgleichen von Korpusstatistiken mit unseren Lemmalisten noch nicht auffällig geworden. Es handelt sich um eine völlig legitime Wortbildung, die künftig durchaus in unseren Werken berücksichtigt werden sollte.
Dr. Werner Scholze-Stubenrecht, Leiter der Dudenredaktion

Julian von Heyl am 04.04.13
Visits: 8043

Kommentare

1  Joachim

Ist es vielleicht so, dass ein aphrodisisches Mittel eine aphrodisierende Wirkung erzielt und sich sich das Wort aphrodisisch auf eine Eigenschaft der Sache (des Mittels) bezieht, während aphrodisierend den Bezug zur Wirkung beim Anwender des Mittels hat? Dann wäre aphrodisisch ein Wirkungspotential des Mittels, welches auch ohne Anwendung desselben vorhanden ist, während "aphrodisierend" die Wirkung ausdrückt, die durch eine Anwendung erzielt wird.

Aphrodisisch wäre dann eine sachliche Beszeichnung des Wirkungspotentials in Fachkreisen, aphrodisierend hingegen in einer Werbung angebracht, die die tatsächliche Anwendung und deren Erfolg/Wirkung in den Vordergrund rückt.

Beides sollte erlaubt sein.

Geschrieben von Joachim am 27.10.13 19:16

Schreiben Sie einen Kommmentar

Daten merken?   Ja   Nein

 Bei Antworten auf meinen Kommentar benachrichtigen