Synonyme > Suchabfrage

fallenlassen

Gefundene Synonyme für »fallenlassen«.

ablassen von · (sich) abwenden von · ad acta legen [☯ Gegensatz: noch nicht erledigt] · aufgeben [☯ Gegensätze: aufrechterhalten, dranbleiben] · beenden · beerdigen (fig.) · Besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. (sprichwörtlich) · (einer Sache) ein Ende machen · fallen lassen · fallenlassen [☯ Gegensatz: weiterverfolgen] · hinter sich lassen [☯ Gegensatz: weiter mit sich herumschleppen] · sausen lassen Anmerkung
Bsp.: Mensch, lass den Kerl doch einfach sausen, der hat dich doch oft genug versetzt.
· (einen) Schlussstrich ziehen (fig.) [☯ Gegensatz: nicht locker lassen] · stoppen [☯ Gegensatz: weitermachen] · (sich) verabschieden von [☯ Gegensatz: festhalten an] · vergessen · (davon) Abschied nehmen (ugs.) · an den Nagel hängen (ugs., fig.) · den Rücken kehren (ugs., fig.) · einstampfen (ugs., fig.) · sterben lassen Anmerkung
z. B. ein Projekt
(ugs., fig.) [☯ Gegensatz: künstlich am Leben erhalten] · über Bord werfen (ugs., fig.) [☯ Gegensatz: bewahren] · zu Grabe tragen Anmerkung
Bsp. "Am 20. September verkündeten zwei freudestrahlende Bankchefs, dass ihre Häuser eine Fusion prüfen – gut sechs Wochen später wurde das Projekt zu Grabe getragen." (Die Zeit 09.01.2012)
(ugs., fig.)

(jemanden) fallenlassen (fig.) · (den) Vertrag nicht verlängern · (jemanden) kalt abservieren Anmerkung
auch: kaltlächelnd / kalt lächelnd / eiskalt abservieren
(ugs., fig., variabel)

(jemandem) die weitere Unterstützung versagen · (jemanden) fallenlassen · (jemanden) fallenlassen wie eine heiße Kartoffel · (seine) Hand von jemandem abziehen · (jemanden) nicht weiter unterstützen · nichts mehr zu tun haben wollen (mit jemandem) · (jemandem) seine Unterstützung entziehen

 

Klicken Sie auf die Synonyme, um die Ergebnisse weiter zu verfeinern.