Weblog > Kurz erklärt

Das Vakzin oder die Vakzine?

Die Coronapandemie bringt es mit sich, dass Fremdwörter, die zuvor mehr oder minder der medizinischen Fachsprache vorbehalten waren, plötzlich in aller Munde sind, sei es die Inzidenz (Neuerkrankungsrate in einem bestimmten Zeitraum) oder eben das Vakzin. Oder doch: die Vakzine?

Tatsächlich sind beide Formen richtig, wobei das Femininum »die Vakzine« verbreiteter ist. Gemeint ist damit ein Impfstoff, der aus lebenden oder abgetöteten Krankheitserregern hergestellt wird, und die Bezeichnung kann auch als Würdigung des Arztes Dr. E. Jenner (1749‒1823) gesehen werden. Denn lat. vaccinus bedeutet nichts weiter als »von Kühen stammend« (zu vacca = Kuh), und Jenner hatte seinerzeit entdeckt, dass man Menschen gegen das Pockenvirus immunisieren konnte, indem man ihnen ein Serum injizierte, welches den – für Menschen weitaus harmloseren – Kuhpockenvirus enthielt.

Etwas verwirrend beim Gespann Vakzin und Vakzine ist, dass der Singular der einen Variante gleichzeitig der Plural der anderen Variante sein kann: das Vakzin, Plural die Vakzine, und die Vakzine, Plural die Vakzinen. Jedoch kann man sich hier einfach an die häufigere Form halten, und das ist, wie schon erwähnt, die weibliche Form.

Julian von Heyl am 10.05.21
Visits: 5546

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommmentar

Daten merken?   Ja   Nein

 Bei Antworten auf meinen Kommentar benachrichtigen