Forum > Rechtschreibforum

Re: Warum wird "selten" als Adverb eingestuft?
Autor:Gernot Back
Datum: Montag, 14.9.2020, 09:16

> Ja, ich habe gesehen, dass der Duden es als Adjektiv einstuft.
> Aber viele Grammatik-Lehrmittel und Theorie-Bücher ordnen es
> eben den Adverbien zu.

Das liegt vielleicht daran, dass sich "selten" in das Kontinuum "nie-selten-manchmal-oft-immer" einreiht. Bei den anderen handelt es sich ja tatsächlich um genuine Adverbien.

> Der Duden hat dafür zwei Einträge: einmal ist
> "ungefähr" ein Adjektiv, im anderen Eintrag
> ein Adverb.

> Wie kann es beides sein? Wenn es in der Artikelprobe
> deklinierbar ist, sollte es doch immer nur ein Adjektiv sein,
> nicht?

Das sehe ich auch so.

antworten


Beiträge zu diesem Thema

Warum wird "selten" als Adverb eingestuft?
Heavener -- Sonntag, 13.9.2020, 21:12
Re: Warum wird "selten" als Adverb eingestuft?
Gernot Back -- Sonntag, 13.9.2020, 21:46
Re: Warum wird "selten" als Adverb eingestuft?
Heavener -- Montag, 14.9.2020, 07:42
Re: Warum wird "selten" als Adverb eingestuft?
Gernot Back -- Montag, 14.9.2020, 09:16
Re: Warum wird „ungefähr“ als Adverb eingestuft?
Pumene -- Montag, 14.9.2020, 09:21
Re: Warum wird „ungefähr“ als Adverb eingestuft?
Vollprofi -- Sonntag, 20.9.2020, 18:32
Re: Warum wird "selten" als Adverb eingestuft?
Pumene -- Montag, 14.9.2020, 22:26