Forum > Rechtschreibforum

Re: UM & AUF
Autor:Julian von Heyl
Datum: 939667200

> Ist da jemand, der uns verraten
> kann, wie man nun Um und Auf richtig
> schreibt? (Haben einen Streifall im
> Büro und suchen nach fachkundiger Auskunft.)

Da hat sich eigentlich kaum etwas geändert, beides schreibt man in der Regel klein. Ausnahme ist die Substantivierung in Redewendungen wie "Es ist ein ständiges Auf und Ab", die wurde aber auch schon in der alten Rechtschreibung großgeschrieben. Die Österreicher kennen außerdem die - offenbar von Ihnen gemeinte - Redewendung "das Um und Auf" (= das Ganze, das Wesentliche), die in Deutschland nicht gebräuchlich ist. Hier wird "Um" und "Auf" ebenfalls substantiviert gebraucht und großgeschrieben.

Neu ist in Deutschland, dass man die Wendung "umso" z. B. in "das ist umso besser" zusammenschreibt (die Österreicher schrieben "umso" auch schon vor der Rechtschreibreform zusammen), und neu ist auch die Getrenntschreibung "auf sein" etwa in "Ich bin heute schon früh auf gewesen" oder "Das Fenster muss auf sein". Gleiches gilt für "um sein" im Sinne von "vorbei sein": "Die Zeit ist um gewesen."

Freundlichen Gruß
Julian von Heyl

antworten


Beiträge zu diesem Thema

UM & AUF
Alice Sedmidubsky -- Montag, 11.10.1999, 20:12
Re: UM & AUF
Julian von Heyl -- Montag, 11.10.1999, 20:40
Re: UM & AUF
Frederic -- Montag, 11.10.1999, 22:41
Re: UM & AUF
Julian von Heyl -- Montag, 11.10.1999, 23:00
Re: UM & AUF
Frederic -- Montag, 11.10.1999, 23:48