Synonyme > Suchabfrage

abziehen

Gefundene Synonyme für »abziehen«.

abziehen (österr.) · duplizieren · klonen · klonieren · kopieren · replizieren · verdoppeln · vervielfältigen

(jemanden) ausnehmen · (jemanden) ausnehmen wie eine Weihnachtsgans · (jemanden) erleichtern um · (jemanden um etwas) prellen · (jemanden) schröpfen (fig.) · abcashen (ugs.) · abkassieren (ugs.) · abziehen (ugs.) · abzocken (ugs.) · (jemandem) das Fell über die Ohren ziehen (ugs., fig.) · Geld aus der Tasche ziehen (ugs., fig.)

ausrauben · berauben · bestehlen · überfallen · abziehen (ugs.) · beklauen (ugs.)

weggehen (Ortswechsel) (Hauptform) · fortgehen · verschwinden Anmerkung
Bsp.: Eines Tages war sie auf Nimmerwiedersehen verschwunden.
· (sich) zurückziehen · abdackeln (ugs.) · abdampfen (ugs.) · abhauen (ugs., salopp) · abschieben Anmerkung
Bsp.: Er schob mit hängenden Schultern / zufrieden grinsend / wutschnaubend ab.
(ugs.) · abschwirren (ugs., salopp) · abziehen Anmerkung
Bsp.: Nachdem an diesem Abend alle ihre Versuche gescheitert waren, bei Tommy zu landen, zog sie mir zwei anderen jungen Burschen ab.
(ugs.) · abzischen (ugs.) · die Düse machen (ugs.) · gehen Anmerkung
Bsp.: Willst du schon gehen? Bleib doch noch!
(ugs.) · Leine ziehen Anmerkung
Bsp.: Ich glaub' ich zieh jetzt mal besser Leine, das wird mir hier zu ungemütlich mit euch.
(ugs., salopp) · (sich) trollen (ugs.) · (sich) verziehen (ugs.) · (sich) vom Acker machen (ugs.) · abtreten Anmerkung
Theater-Jargon
(fachspr.) · (sich) entfernen (geh.) · entschwinden (geh., scherzhaft)

(das) Abziehen [☯ Gegensatz: (das) Zusammenzählen] · Abzug [☯ Gegensatz: Aufschlag] · (das) Minus-Rechnen · Subtraktion [☯ Gegensatz: Addition]

(b von a) abziehen (Hauptform) subtrahieren (von) (Hauptform) [☯ Gegensatz: addieren] · abrechnen · absetzen

abziehen · von dannen eilen · von dannen rauschen · (sich) zurückziehen · (sich) von dannen machen (ugs.) · von dannen ziehen (ugs.)

abziehen · die Toilette spülen

Abbinden · Abziehen · Binden · eindicken · Legieren

abbinden (Soße) · abziehen · andicken · binden · cremig machen · eindicken · legieren · sämig machen

(jemanden) berauben (Hauptform) · (jemandem) abnehmen (unter Gewaltanwendung) · (etwas) abziehen Anmerkung
Bsp.: 'Handys abziehen' ist in gewissen Kreisen unter Jugendlichen ein beliebter Freizeitsport.
(jugendsprachlich) · (jemanden) abziehen Anmerkung
Bsp.: Die Jungs hatten ihn auf dem Nachhauseweg abgefangen und ihn nach allen Regeln der Kunst 'abgezogen', will sagen, ihm Geld, Smartphone, Kontokarten und Wohnungsschlüssel abgenommen; sogar seine Jacke und die neuen Sneakers musste er ausziehen.
(jugendsprachlich) · (jemandem) aus der Hand reißen · (jemandem) entreißen · rauben (juristisch) · (jemandem) wegnehmen (unter Gewaltanwendung) · usurpieren (geh.)

abgeben müssen (Aufgabe) Anmerkung
Bsp.: Du musst den Fall abgeben, das wird von höherer Stelle so erwartet.
· (jemandem) (eine Aufgabe) abnehmen · (jemanden) abziehen (von einer Aufgabe) · (jemanden) (von einer Aufgabe) entbinden · (jemanden) entpflichten · (jemandem etwas) entziehen · (jemanden) herausnehmen · (jemanden) herausziehen · (jemanden) rausnehmen (ugs.) · (jemanden) rausziehen Anmerkung
Bsp.: Wir haben uns überlegt, wir ziehen dich am besten aus den ganzen Bauermittlungen raus.
(ugs.)

(sich) irgendwie aufführen · (etwas) abziehen Anmerkung
Bsp.: Was Sie hier abziehen, das muss ich mir nicht bieten lassen. Komm, Werner, wir gehen.
(ugs.)

(vorübergehend) abziehen (von einer Aufgabe) Anmerkung
Bsp.: Eure drei Azubis müssen für morgen aus der Küche abgezogen werden, die werden beim Umzugskartons-Schleppen gebraucht.
(Hauptform)
· entführen Anmerkung
Bsp.: Entschuldigung, meine Damen und Herren, ich muss Ihren Referenten mal kurz entführen, wir haben da ein Problem in der Technik; der Herr Müller hier wird sich in der Zwischenzeit um Sie kümmern.
(fig.) · mitnehmen Anmerkung
Bsp.: Tja, die Erika muss ich jetzt mal mitnehmen, sie soll den Raum herrichten für die Versammlung, und ihr müsst jetzt die nächsten zwei Stunden mal ohne sie klarkommen.
(ugs.)

abschalten (V-Mann) · abziehen · aus dem Verkehr ziehen · deaktivieren

(Deckel) abziehen (Joghurtbecher o.ä.) · entfernen · aufmachen (ugs.)

abrücken Anmerkung
auch von Einsatzkräften, Helfertrupps, Handwerkerkolonnen ...
(militärisch) · abziehen (Gruppe, Kolonne, Trupp ...) Anmerkung
Bsp.: Nach sechs Stunden intensiver Suche nach der Fehlerursache zogen die Techniker erst mal wieder ab. | Im Juli 1945 zogen die amerikanischen Truppen absprachegemäß aus Thüringen ab und übergaben das Land an die sowjetische Militärverwaltung.
· abmarschieren (fachspr., militärisch)

 

Klicken Sie auf die Synonyme, um die Ergebnisse weiter zu verfeinern.